Jahreshauptversammlung 2011 mit Rückblick auf 2010 und Neuwahlen


Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder des Frohsinn Kirrlach

Jahreshauptversammlung des Frohsinn Kirrlach mit Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2009 Am vergangenen Sonntag fand die Jahreshauptversammlung des GV Frohsinn Kirrlach in dessen Vereinsheim statt. Vorstand Klaus Müller begrüßte alle anwesenden Mitglieder, unter ihnen Bürgermeister und MdL Walter Heiler, Ehrenbürger Robert Straub sowie Margarita Kappler vom Sängerkreis Bruchsal, und bat zunächst um eine Schweigeminute für die im Vorjahr verstorbenen Mitglieder. Ihnen zu Ehren gestalteten der Frauen- und Männerchor am Vorabend den Gottesdienst in der Kirrlacher Pfarrkirche mit.

Die Jahreshauptversammlung diente in diesem Jahr als würdiger Rahmen, um verdiente Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit zu ehren. Vom Deutschen Chorverband wurden Jascha und Yannick Trares für jeweils 10-jährige und Walfried Straub für 60-jährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Sechs weitere Aktive wurden vom Badischen Chorverband sowie vom GV Frohsinn geehrt: David Haag, Albrecht Heiler, Friedrich Heiler, Ludwig Müller und Robert Stegmüller für 65-jährige Mitgliedschaft, Franz Heger für 40 Sängerjahre. Zehn passiven Mitgliedern wurden Ehrungen von Seiten des Frohsinn Kirrlach für ihre langjährige Mitgliedschaft zuteil: Barbara Knaus, Johannes Heiler und Heinz Sand für 25 Jahre, Manfred Klinger, Kurt Müller, Thomas Müller und Walfried Oechsler für 40 Jahre, Willi Heger für 50 Jahre und Emil Müller für 65 Jahre. Vorstand Klaus Müller ernannte gleichzeitig Franz Heger, Manfred Klinger, Kurt Müller, Thomas Müller und Walfried Oechsler zu Ehrenmitgliedern des Vereins.

Der erste Vorsitzende sowie die Frauenchorvorsitzende Susi Müller beleuchteten anschließend in ihren Rechenschaftsberichten die musikalischen und geselligen Veranstaltungen und Aktivitäten des Jahres 2010. Zu den musikalischen Höhepunkten zählten die unvergessliche, einwöchige Rom-Reise der Trares-Chorgemeinschaft mit Generalaudienz beim Papst und Auftritten im Petersdom und Pantheon, die Teilnahme des Kleinen gemischten Chores und Kleinen Männerchores an der Benefizmatinee in der Alten Synagoge Hirschberg sowie der herbstliche Liederabend im Vereinsheim mit allen Chorgattungen. Auch das Adventssingen der Kleinen Chöre bei der Eremitage wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Weiterhin beteiligten sich die Chöre an diversen Freundschaftssingen in der näheren und weiteren Umgebung. Im Kinder- und Jugendbereich stand in der zweiten Jahreshälfte vor allem die Vorbereitung auf das Kindermusical „Ritter Rost“, das Ende Mai gemeinsam mit der Musikschule Waghäusel-Hambrücken aufgeführt wird, im Vordergrund. Außerdem trat der Kinderchor unter der Leitung von Patricia Voss bei einer Konzert-Matinee der Concordia Leopoldshafen auf. Organisiert von Hans Gall und seinem Betreuerteam wurden im Rahmen des Waghäusler Ferienprogramms Ausflüge zu den Vogtsbauernhöfen Gutach, dem Erlebnispark Tripsdrill und dem Jagdschloss Erbach angeboten.

Durch seine Beteiligung an Veranstaltungen der Ortsvereine sowie eigene gesellige Aktivitäten leistete der Frohsinn Kirrlach einen guten Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt. So wurden wie jedes Jahr ein Skatturnier, Kindermaskenball, Frühjahrsball, Vatertagsfest und die Weihnachtsfeier ausgerichtet. Im Rahmen der Hilfsaktion „Waghäusler helfen Afrika“ beteiligte sich der Verein an der Spieleaktion „Schlag die Stadt“ und übergab einige Wochen später eine Spende an den Ersten Beigeordneten Thomas Deuschle, Koordinator der Aktion in Waghäusel. Als Pfarrer Johannes Zwick im Juli letzten Jahres in den Ruhestand verabschiedet wurde, ließ es sich der Frohsinn nicht nehmen, ihm musikalisch für seine langjährige Seelsorgetätigkeit zu danken. Nach seinem Resümee richtete Klaus Müller seinen Blick auf das Jahr 2011, in dem unter anderem ein Muttertagskonzert und ein Konzert im Herbst geplant sind. Ein besonderes Highlight fand bereits Mitte Januar statt, als dem Großen Gemischten Chor die Ehre zuteil wurde, an drei Filmmusikkonzerten des Young Cinema Sound Orchestra in Hambrücken, Karlsruhe und Heidelberg mitzuwirken. Diesen musikalischen Paukenschlag gleich zu Beginn des Jahres nahm der 1. Vorsitzende zum Anlass, Chorleiter Richard Trares von Herzen für seine hervorragende Arbeit zu danken, ohne die eine derartige Bandbreite an unterschiedlichster Chorliteratur auf höchstem musikalischem Niveau nicht möglich wäre.

Über alle aktuellen Termine und Berichte von vergangenen Veranstaltungen können sich Interessierte auch hier auf der neu gestalteten Homepage www.frohsinn-kirrlach.de informieren.Klaus Müller dankte insbesondere Katharina Vogel für die Gestaltung und Pflege der Internetseite sowie Jürgen Krause und Daniel Knörzer, die sie hierbei unterstützen.

In ihrem Kassenbericht berichtete Iris Köhler über die geordneten finanziellen Verhältnisse des Frohsinn Kirrlach. Die Kassenrevisoren, für die Lorenz Scholtes sprach, hatten keine Beanstandungen an der Kassenführung und bedankten sich bei Iris Köhler für ihre gute, gewissenhafte Arbeit. Damit war die Basis für die folgende einstimmige Entlastung der Vorstandschaft gelegt, die von Bürgermeister Walter Heiler durchgeführt wurde. Bürgermeister Heiler brachte seine Freude über die positiven Rechenschaftsberichte zum Ausdruck und lobte den Verein als ein Aushängeschild der Stadt Waghäusel. Sein besonderer Dank gilt der Verwaltung für ihre hervorragende Arbeit.

Die Neuwahlen unter Wahlleiter Paul Zimmermann brachten folgendes einstimmiges Ergebnis:
1. Vorsitzender: Klaus Müller
Stellvertretender Vorsitzender: Rudi Pitz
Frauenchorvorsitzende: Susanne Müller
Vereinskassier: Iris Köhler
Schriftführer: Jürgen Krause
Pressewart: Daniel Knörzer
Sängervorstand: Erich Steinle
Jugendwart: Elisa Thome
Beisitzer: Gerda Bender, Katharina Vogel, Elisa Thome, Franz Heger, Norbert Stegmüller, Wolfgang Wirth, Paul Kneis, Erwin Konrad

Als Kassenprüfer wurden Hubert Heiler und Lorenz Scholtes in ihren Ämtern bestätigt. Nach den Neuwahlen war es Vorstand Klaus Müller ein wichtiges Anliegen, Hans Gall im Namen des gesamten Vereins für seine 22-jährige Arbeit als Jugendwart zu danken. Hans Gall hat das Ehrenamt in dieser langen Zeit mit viel Engagement und Zeitaufwand hervorragend ausgeübt und wird auch weiterhin die Jugendarbeit des Vereins unter der neuen Jugendleiterin Elisa Thome tatkräftig unterstützen.

Bilder zur Jahreshauptversammlung finden Sie in unserer Bildergalerie.