Chorwettbewerb des Badischen Chorverbandes


Frauenchor erhält erneut die höchste Auszeichnung „Meisterchor“

Der Frohsinn Kirrlach gratuliert voller Stolz seinem Frauenchor und Chorleiter Richard Trares zu dem herausragenden Erfolg beim Chorwettbewerb des Badischen Chorverbandes am vergangenen Wochenende im Palatin in Wiesloch in der höchsten Leistungsstufe. Mit seinem hoch konzentrierten, sicheren, intonatorisch reinen Vortrag des Pflichtchores „Mondnacht“ von Alexis Hollaender, dem äußert schwierigen Chorwerk „Mountain Nights“ des Ungarn Zoltan Kodaly und dem Volkslied „Wie lieblich es schallt“ von Friedrich Silcher überzeugte der Frauenchor die 5-köpfige Jury und erhielt erneut das Diplom „Meisterchor im Badischen Chorverband“. Der Frauenchor des Frohsinn Kirrlach ist damit sechs Jahre nach dem ersten Meisterchortitel erneut berechtigt – ebenso wie bereits der Kleine Gemischte Chor und der Männerchor des Frohsinn Kirrlach – weiterhin dieses hohe Prädikat zu tragen.
Im Wertungsgericht waren ausgewiesene Fachleute des Chorgesangs aus dem ganzen Bundengebiet versammelt: Studiendirektor Wolfgang Mettler (Musikalischer Direktor des Badischen Chorverbandes), Studienrätin Annette Bolz (Diplom-Jazz- und Popgesangslehrerin), Sabine Neck (Mitglied des Musikausschusses des Bad. Chorverbandes), Prof. Eckhard Albrecht (Verbandschorleiter des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen) sowie Nikolaus Indlekofer (Musikdirektor Universität Karlsruhe).
Der Frauenchor hat damit erneut bewiesen, dass er zu Recht in die erste Riege der Frauenchöre des Landes gehört und sich als gewachsener Gesangverein auch neben Universitäts- und Auswahlchören auf gleich hohem Niveau behaupten kann. Unserem Chorleiter Richard Trares gebührt dafür höchstes Lob und Anerkennung: für einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Frohsinn Kirrlach und für seine hervorragende chormusikalische Arbeit. Ihm und den Sängerinnen ein herzliches Dankeschön für die hoch motivierte Vorbereitung in den Proben und den gelungen Abschluss beim Wettbewerb und Glückwunsch zu dem außergewöhnlichen Erfolg!

Urkunde Meisterchor 2010